Der Jako-Fail oder „Denn sie wissen nicht was sie tun“

Ich bin regelmäßiger Kunde bei ALDI und LIDL. Weil sie neben günstigen Preisen auch gute Produkte haben. Das kann man natürlich auch anders sehen. Der Trikothersteller Jako möchte sich nicht in einer Liga mit Aldi und Lidl genannt wissen. Man selbst sieht sich auf Höhe von adidas, Nike und Co.

Soweit, so gut. Und dann beginnt das Trauerspiel.

Jako gehört nicht zu den Unternehmen, die mit viralen Werbemitteln und Pseudo-Authenzität das Internet für ihr Marketing nutzen. Aber dennoch: So ein bisschen Verständnis von der Materie sollte ein solch modernes High-Class-Unternehmen schon mitbringen.

Und nicht Blogger auf absurde Summen verklagen für Dinge, die diese nicht beeinflussen können.

Die ganze, unglaubliche, Geschichte findet sich bei allesaussersport.de, Reaktionen gibt es auf Twitter inzwischen mehr als dem Unternehmen lieb sein wird. Bin gespannt ob die Klage nicht bald fallengelassen wird.

Wenn nicht dann bin ich gerne wieder bereit meinen Teil dazu beizutragen, dass der Trainer Baade nicht seine Lust am Bloggen verliert, den Rechtstreit gegen Jako aber gewinnt.

Dieses Posting ist ein erstes Symbol für die Solidarität der (Sport-)Blogger. Wider den Abmahnwahnsinn!

Und schon jetzt zeigt sich, dass dieser Dienstag, der 1. September 2009 ein schwarzer Tag für die Unternehmenskommunikation bei Jako. Probek listet jetzt (11:30 Uhr) schon zwölf Blogeinträge zum Thema auf.

Lesen: Die ganze Geschichte bei allesaussersport.de!

Update: Alle Twitter-Meldungen zum Fall JAKO listet dieser Bot auf. Zumindest rudimentär.

Über Philipp

siehe Impressum.

9 Kommentare zu “Der Jako-Fail oder „Denn sie wissen nicht was sie tun“

  1. Pingback: Trainer Baade, die Jako AG und das Onlinerecht | Das Meinungs-Blog

  2. Pingback: Zweiflügler und Rüsseltiere in Hollenbach « Stadioncheck.de

  3. Pingback: The Fellow Passenger » Charme-Offensive der Jako AG

  4. stimmt, danke für den Hinweis. Ich denke aber nicht, dass Jako dafür verantwortlich ist, eher schon der Trainer selbst. Auf dessen Bitte hin hat man beispielsweise auch einen Thread im Eintracht Frankfurt-Forum (eine der Mannschaften, die in JAKO aufläuft) zum Thema geschlossen.

  5. Pingback: Zweiflügler und Rüsseltiere in Hollenbach | Stadioncheck.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*